Zero Waste ist tot !

Finde mehr Artikel über weniger Plastik, weniger Müll.
Lesezeit:   Minuten

Tjaaa, Trends enden irgendwann. Zero Waste als Begriff wird viel weniger gesucht als noch 2019 erwartet. Zum Glück hinterlässt alles Spuren! Und ganz tot sagen können wir Zero Waste als Bewegung natürlich auch nicht. Sie hat sich lediglich verwandelt, würde ich sagen.

Aber zuerst schau dir mal das hier an:

Kurve seit 2004.
Hochpunkt 2019.
Seitdem sinkend.

Dabei hätte man damals meinen können, die Kurve steigt fleißig weiter. (Sie stieg zunächst exponenziell an.)


Die Moral von der Geschicht‘: 

Wenn du „irgendwas mit Nachhaltigkeit“ machen willst, dann renn keinem Hype hinterher. Mach dein eigenes Ding. Orientiere dich *nicht* an Trends. Warum? 

  • Trends enden früher oder später. 
  • Aber vor allem verbrennst du deine wertvolle Energie und Lebensfreude an Sachen, die wahrscheinlich nicht ausm Herzen kommen. #intrinsischemotivation 


Was kommt statt Zero Waste?

Die Zero Waste Bewegung hatte den Effekt, dass nachhaltig leben für Viele plötzlich greifbar war. Etwas zum Anfassen.

Bienenwachstuch. Strohhalme aus Glas. Waschbare Windeln. MensCup. Unverpackt-Laden. Zero Waste – ohne Stress.

Die 5 R‘s — Refuse, reduce, reuse, recycle, rot.

Und so weiter.

Zero Waste ist eine tolle, inspirierende Bewegung und hat super viel losgetreten da draußen. Bewusstsein geschaffen. Ins Umsetzen gebracht.

Jetzt dürfen wir weiter denken. Learnings aus Zero Waste als Status Quo etablieren, als das neue Normal.

À la „Ich weiß, wo ich guten Gewissens einkaufen kann. Check. Ich hab mir zusammengestellt, was ich an Zero Waste Produkten wirklich brauche. Check.“

Und dann andere Bereiche unseres Lebens in den Blick nehmen.

Zero Waste Mindset

Hast du zum Beispiel schon mal überlegt, wie verschwenderisch du mit deiner Lebensenergie und Zeit umgehst? Welche Bausteine deines Alltags sind Mist? Zeitverschwendung? Waste?

Bist du happy im Beruf? Setzt du deine Arbeitskraft und Hirnschmalz für etwas ein, worauf du am Ende deines Lebens stolz sein wirst? Machst du dich glücklich damit?

Wenn du suchst, was zu dir passt, bist du hier richtig.

Denn im Wege-mit-dir-finden bin ich gut, sagen Kundinnen. Wenn du dabei also gerade Support brauchen kannst, voilà:

Nachhaltigkeit im Beruf. Arbeit mit Sinn.

Das könnte dir auch gefallen