21 kindertaugliche Zero-Waste-Ideen für Zuhause

Zero Waste ist erst mal eine große, theoretische Idee in unseren Köpfen. Wir wollen Müll vermeiden, Kreislaufwirtschaft, auf Plastik verzichten und nachhaltig leben. All das und noch viel mehr steckt drinnen im Wort “Zero Waste”.

Zero Waste ist ein Weg. Sei unperfekt und glücklich!

Bevor du runterscrollst zu meinen 21 Zero-Waste-Ideen mit Kindern, will ich dir einen Gedanken mitgeben:

Mach dich frei. Sei unperfekt. Verlange von dir selbst nicht das Ideal.

Denn du würdest deinen Kindern mehr schaden als gut tun, wenn du das Thema Zero Waste ZU verkrampft anpackst.

Du bist ihr Vorbild. Wie schön wäre es, wenn sie erleben könnten, wie SCHÖN es ist, Dinge anders und besser zu machen. Besser als früher. Besser als der (leider oft peinlich schlechte) Status Quo in unserer Gesellschaft.

Es tut gut, befreit und erleichtert, Schritt für Schritt zu weniger Plastik und weniger Müll zu kommen.

Ich wünsche dir, dass du zusammen mit deinen Kindern und auch für dich allein jeden Schritt deines Zero-Waste-Weges genießen kannst!

So, und jetzt starten wir mit den ganz konkreten Tipps. Viel Spaß damit!

21 Zero Waste Ideen für dich und deine Kinder

Warum gerade 21 Tipps? 21 Tage sind 3 Wochen – genau so lange dauerte bisher die Corona-Auszeit. Vermutlich geht’s nochmal einige Zeit so weiter, also gebe ich dir für jeden Tag eine Zero-Waste-Idee mit auf den Weg.

Kaufladen pimpen

Kaufladen, Kaufmannsladen oder Kinderladen – Wie auch immer ihr dazu sagt: Nehmt das gute Stück und macht einen Unverpackt-Laden daraus! Mit Schraubgläsern, gehäkeltem Obst und Holz-Equipment klappt das wunderbar.

Häkeln lernen, Obst & Törtchen häkeln

Was kann man zum Spielen im Kaufladen, in der Kinderküche und beim Puppenpicknick immer gut gebrauchen? Jepp, Lebensmittel. Am besten natürlich “frisches” Obst & Gemüse, vielleicht auch Muffins, Törtchen, Pizza oder …?

Kleine Teile kannst du mit etwas Häkel- oder Strick-Erfahrung ratz-fatz selber häkeln. Damit das Ganze auch wirklich Zero Waste ist, sollte alles kompostierbar sein. Verwende also Bio-Baumwolle oder kbT-Schafwolle und stopfe das Obst nicht mit Füllwatte (Plastik!), sonder z.B. mit Stoffresten aus.

  • Bio-Baumwollgarn bekommst du z.B. bei Mariannes Wolle
  • Schafwolle aus kontrolliert biologischer Tierhaltung (kbT) findest du z.B. beim Finkhof, den ich unglaublich schätze

Ältere Kinder sind möglicherweise super dankbar, jetzt eine neue Fähigkeit zu lernen, mit der sich die Zeit vertreiben lässt?

Instrumente auspacken, singen, Musik machen

Sich die Zeit vertreiben geht auch wunderbar mit Instrumenten, oder einfach mit Singen, Summen, Pfeifen. Die musikalische Früherziehung der Kleinen fällt aus? Instrumentenunterricht der Großen findet nicht statt? Nicht schlimm!

Viel glücklicher sind die Kinder, wenn sie ihre Eltern glücklich sehen: Leg also alle Scham ab und leg los!

Um dir selbst auf die Sprünge zu helfen: Welche Lieder haben dir als Kind besonders gut gefallen? Was hat dir die Oma vorgesungen? Welche Songs aus dem Radio haben sich dir eingebrannt? Gibt’s einen Fernseh-Werbung-Ohrwurm von früher? Hast du früher selbst ein Instrument gelernt?

All das sind Chancen für gute Laune und Emotionen. Nutze sie und zeig deinen Kids, wer du sonst noch sein kannst!

Zum Singen brauchst du keine Sachen, bist also völlig Zero Waste unterwegs. Bei Instrumenten solltest du auf beste Qualität achten. Damit verhinderst du, dass “schnell” Müll anfällt, weil das Instrument vorzeitig kaputt geht. Außerdem ist bei vielen klassischen, aus Holz gefertigten Instrumenten der Plastikanteil inzwischen leider recht groß, wenn man sich Billigprodukte kauft.

Dunkel-Verstecken spielen

Der Hit bei uns im Moment: Verstecken spielen, zuhause und im (fast) Dunklen. Eine der wichtigsten Regeln ist, dass man krabbeln muss. Sonst wird’s zu wild, haha.

Ein Lehm-Kunstwerk gestalten

Lehm ist ein großartiges Material. Man kann damit plastisch arbeiten, matschen, kneten, schmieren. Und Wände verputzen. Außerdem ist es in vielen Böden in ordentlicher Menge vorhanden.

Habt ihr Lust, ein Familienkunstwerk zu erschaffen? Dann nehmt euch einen Holzrahmen (oder gleich eine ganze Wand?), und legt los.

Ähnliche Idee, aber draussen: Der KiKa hat zum Experimentieren mit Lehmerde einen schönen Beitrag gebracht, der dich sicherlich inspiriert.

Lehm für eure Wände

Wenn ihr ältere Kinder habt, übers Sanieren eurer Wohnung nachdenkt und handwerklich nicht allzu ungeschickt seid: Wie wäre es mit einer Aktion Lehmputz/Lehmfarbe? Infos zum ökologischen Sanieren von Wänden habe ich euch im separaten Artikel zusammengestellt.

Zero-Waste-Gärtnern mit Kindern

Draussen im Garten, auf dem Balkon und auch auf der Fensterbank kannst du mit deinen Kindern Samen säen, neugierig das Wachstum der Pflanzen begleiten, später ernten und essen.

Auch beim Gärtnern mit Kindern kannst du auf Plastik verzichten und den Zero-Waste-Weg gehen, wenn ihr euch ein paar Gedanken macht, bevor ihr loslegt.

  • Welche Töpfe wollt ihr verwenden? Gibt’s vielleicht bei den Großeltern oder Nachbarn ungenutzte Pflanzgefäße aus Ton?
  • Braucht und wollt ihr ein Mini-Gewächshaus? Kauft keins aus Plastik im Baumarkt! Verwendet z.B. Weckgläser oder deren Deckel, um Töpfe mit noch ungekeimter Aussaat zu bedecken. Seid kreativ!
  • bestes Bio-Saatgut in Samentütchen aus Papier ohne dicke Druckfarben-Schicht (die leider meist Schadstoffe enthält, also gar nicht Zero Waste ist) bekommt ihr z.B. bei Dreschflegel, meinem Favoriten unter den Saatgut-Herstellern seit vielen, vielen Jahren
  • Erde in dicken Plastiksäcken? Muss nicht sein! Wenn ihr nicht viel Erde braucht, holt euch welche bei Bekannten oder Verwandten.

Obwohl sich Gärtnern ziemlich “natürlich” anfühlt, ist Vieles davon ganz und gar nicht Zero Waste und schon gar nicht plastikfrei. Du musst nur mal bewusst durch die Gartenabteilung des Baumarkts spazieren…

Schnitzeljagd durchs Viertel

Trotz Corona-Auszeit ist es glücklicherweise nicht verboten, nach draussen zu gehen. Sogar Jens Spahn forderte die Kinder freundlich auf, sich auch draussen aufzuhalten.

Geht Sonnenstrahlen sammeln und erkundet euer Viertel, indem ihr eine kleine Familien-Schnitzeljagd veranstaltet. Abstand zu anderen Menschen halten, versteht sich!

Eigenen Sauerteig ansetzen und daraus Brot backen

Brot backen an sich ist ja schon eine kleine Herausforderung, wenn man ungeübt ist. Eine echte und spannende Challenge ist es, statt gekaufter Hefe einen eigenen Sauerteig zu verwenden. Dafür braucht ihr nur Mehl und Wasser!

Hier zeige ich euch, wie ihr den Sauerteig genau ansetzt, ein Brotback-Rezept ist auch gleich dabei.

Ein Sauerteig ist ein bisschen wie ein Haustier. Ich wünsche euch eine positive Zeit zusammen!

Weitere Zero Waste Ideen für deine Kinder und dich folgen in Kürze 🙂

Herzlichst, deine Kerstin

___
Foto: „Young musician playing guitar“ von Marco Verch, CC BY 2.0

Altbau ökologisch sanieren: Wandgestaltung innen mit Kalk, Lehm oder Silikat?

Altbau-Sanierung innen: Wie gestaltet man Wände und Decken ökologisch und nachhaltig?

Du steckst in der Altbau-Sanierung und denkst über die Wandgestaltung nach. Ökologisch soll es sein, du willst nachhaltig wohnen und gesund leben.

Genau vor dieser Frage stehen wir gerade. Was machen wir mit den Wänden und Decken? Wollen wir in den Innenräumen Lehm, Kalk oder etwas ganz Anderes?

„Altbau ökologisch sanieren: Wandgestaltung innen mit Kalk, Lehm oder Silikat?“ weiterlesen

Socken – 7 Tipps, wie du das nachhaltig und bio hinbekommst

Es ist Zeit, meinen Bestand an Socken aufzufüllen. Dringend. Heute kamen sie endlich an, meine neuen, nachhaltigen Bio-Socken, juppi!

Schon viele Jahre achte ich auch bei meinen Socken auf Nachhaltigkeit. Meine besten Tipps und Herstellerempfehlungen geb ich dir hier weiter. Werbung im Auftrag ist wie immer keine dabei, ich teile einfach meine persönliche Erfahrung.

„Socken – 7 Tipps, wie du das nachhaltig und bio hinbekommst“ weiterlesen

Spielberger Mühle: Die musst du kennen für dein nachhaltiges Leben

Man könnte ja meinen, das sei Auftragswerbung. Aber nein, das ist es nicht. Ich bin einfach Fan von der Spielberger Mühle! Und hatte die Ehre, mit Herrn Volkmar Spielberger vor Ort ins Gespräch zu kommen.

Lerne diesen tollen Menschen kennen und schau hinter die Kulissen der Spielberger Mühle, indem du dir die beiden Teile des Interviews anschaust, siehe unten.

Außerdem verrate ich dir, welche Produkte ich besonders schätze und aus eigener Erfahrung wärmstens empfehlen kann – und welches eine Produkt für mich leider gar nicht passt.

„Spielberger Mühle: Die musst du kennen für dein nachhaltiges Leben“ weiterlesen

Schnelle Tipps für große Wirkung: Plastik und Müll reduzieren, Zero Waste leben

Für dich! Super schnell zu konsumierende Zero Waste Tipps, mit denen du einfach, entspannt und effizient vorankommst auf deinem Weg zu weniger Plastik und weniger Müll.

In meiner Video-Reihe zeige ich dir Tipps und Tricks und gebe ganz konkret meine Erfahrung, mein Wissen und die Zero Waste Kniffe weiter, die ich mir über Jahre angeeignet habe.

Auf dass dir dein eigenes Leben mit weniger Plastik und weniger Müll ratz-fatz gelingt!

„Schnelle Tipps für große Wirkung: Plastik und Müll reduzieren, Zero Waste leben“ weiterlesen

Meine absoluten Favoriten unter den Nachhaltig-Leben-Blogs

Schreiben für den Nachhaltig-Leben-Blog

Den einen oder anderen Nachhaltig-Leben-Blog hast du dir schon angeschaut. Zwar surfst du gerne durchs Internet, aber die Zeit, die man auf der Suche nach guten Informationen verliert, kannst und willst du dir eigentlich nicht aus den Rippen schnitzen. Du hast auch so schon genug zu tun, stimmt’s?

Als NachhaltigkeitsCoach beobachte ich seit Jahren, was sich online so tut zum Thema Nachhaltigkeit. Zum Glück ist da wirklich viel passiert inzwischen – Das lässt hoffen für die Zukunft unserer Kinder und Enkel.

Damit du ordentlich vorankommst in deinem eigenen Leben, möchte ich dir hier meine liebsten Blogs zum Thema “nachhaltig leben” empfehlen.

„Meine absoluten Favoriten unter den Nachhaltig-Leben-Blogs“ weiterlesen

Alternative Monatshygiene: Bist du bereit für DAS hier?

Alternative Monatshygiene – Der rote Mohn

Über alternative Monatshygiene ging es schon im Artikel Nachhaltige Monatshygiene – Wie du dich vom monatlichen Müll, Kosten und Ekel befreist, ein Interview mit der lieben Sandra.

Heute möchte ich dir einige abgefahrene Varianten zeigen und ich vermute, für die meisten davon bist du (noch?) nicht bereit. Oder doch?

Über alternative Monatshygiene Bescheid zu wissen und verschiedene Möglichkeiten einfach mal gehört zu haben, dabei unterstütze ich dich mit diesem Artikel.

Ich bin fest überzeugt, dass wir uns an Neues erst gewöhnen müssen, auch wenn es im Kopf schon längst klar ist, dass das Neue “besser” ist, zum Beispiel,

  • weil weniger Müll entsteht,
  • weniger Kosten für Wegwerfprodukte anfallen oder
  • weil du deinen Körper weniger mit Schadstoffen belastest.
„Alternative Monatshygiene: Bist du bereit für DAS hier?“ weiterlesen

Schüttgut Stuttgart – Warum du 08/15 Bio-Supermärkte vergessen kannst

Zurück aus dem Unverpackt-Laden Schüttgut Stuttgart

Ja, ich bin Fan. Und nein, das ist keine Auftragswerbung. Der Unverpackt-Laden Schüttgut Stuttgart hat’s mir einfach angetan. Lass mich dir zeigen, was du davon hast und wie es funktioniert im Schüttgut einzukaufen.

Es ist kaum zu glauben, was man in diesem kleinen Lädchen alles bekommt. Ich versprech dir: Wenn du dich erst mal drauf einlässt und dich mit dem Unverpackt-Einkaufen anfreundest, wirst du

  • nicht nur DEUTLICH weniger Plastik zuhause nutzen und
  • spürbar seltener den Müll rausbringen müssen, sondern
  • auch insgesamt ein zufriedeneres Leben führen.
„Schüttgut Stuttgart – Warum du 08/15 Bio-Supermärkte vergessen kannst“ weiterlesen