fbpx

​Weniger Müll produzieren​:
Wie schaffe ich das​ ​ohne stundenlange Recherche und ohne Stress?


​Leiste deinen Beitrag – entspannt, schnell und einfach​.

Beim Einkaufen ärgerst du dich über die eingeschweißte Gurke – und legst sie dann doch in den Einkaufswagen, neben das Netz Zwiebeln, zwei Tetrapack Milch und ein paar Dosen Tomaten. 


Hier und da hast du im Alltag schon etwas verändert und eigentlich weißt du, was du noch tun könntest. Aber die Mülltonnen werden einfach nicht leerer. Verflixt!

Du bist frustriert. Wie gerne ​wüsstest du, dass DU ​mit den wachsenden Müllbergen auf der ganzen Welt nichts zu tun hast.


Aber an der Umsetzung scheitert's irgendwie.

​Dabei ​wärst du durchaus bereit, ein bisschen Energie zu investieren, wenn du nur wüsstest, ​wo und wie genau ​das am sinnvollsten ist​.

Ich versteh dich total – 


​Wir wollen das Richtige tun für die Zukunft ​unserer Kinder und Enkel. Wir wollen ihnen keine Müllkippe in den Meeren und auf unseren Böden hinterlassen.


Im Alltagstrubel ist es aber leider gar nicht so leicht, das "Richtige" zu tun.


Wir sind auch so schon vollbepackt mit ToDo's – Oder wann hattest du zuletzt Zeit für ein paar Minuten entspannte Kaffee-Session mit Buch auf dem Sofa? 


Einfach nur einen guten Willen zu haben reicht leider nicht. Wer wirklich weniger Müll produzieren will, muss ordentlich anpacken – zumindest einige Zeit lang. Immerhin sind wir Menschen Gewohnheitstiere und brauchen zum Ändern unserer Routinen etwas Energie.


Die gute Nachricht: 

 

Es ist möglich – vor allem, wenn wir dabei nicht alleine sind.
Und es ​macht unglaublich zufrieden!


Außerdem gibt es ein paar Tricks, die dich schneller und leichter zum Ziel bringen, als du vielleicht erwartest. Die zeige ich dir gerne als Erstes.

​​Magst du schnuppern?

​​Mach mit beim 7-Tage-Kompaktkurs, DIE Challenge zu weniger Müll​. Bald startet die nächste Runde​ – Sichere dir jetzt deinen Platz.

Gratis, Ehrensache!



​Jahrelang habe ich mich selbst​ in Details des ZeroWaste-Lifestyles vertieft, habe Badreiniger und Meerwassernasenspray hergestellt, Dörrrähmchen ​gebaut ​und Spül​tücher aus Sisal gehäkelt. Ich hatte die tollsten Ideen. 


Vor allem aber ​habe ​ich unglaublich viele Stunden recherchiert und gelesen.

​Bis mir klar wurde: Damit löst du nicht das Problem.


Du rödelst dir einen ab, bist am Ende zwar irgendwie stolz und froh, aber ultra erschöpft. Das kann's nicht sein! Inzwischen sind meine Strategien andere geworden und ich lebe damit viel, viel entspannter und zufriedener. Bei meinen Vorträgen und in Einzelsessions kommt hierzu enorm viel positive Rückmeldung. 


Genau das hast DU dir auch verdient.

Heute bin ich  Coach –Ja, mit Ausbildung & Zertifikat– und begleite Menschen dabei, ihr Leben nachhaltiger zu machen. Ich arbeite individuell mit Einzelpersonen und biete Workshops & Vorträge.

Was mir besonders wichtig ist: Bei der Arbeit mit meinem Gegenüber immer an der Stellschraube Lebensqualität zu drehen.

​Denn ein Leben mit wenig Müll, aber ohne Zufriedenheit ist kein erstrebenswertes Ziel, ​oder?

​Darum: 

 

  • ​Versuch nicht perfekt zu sein! Mach es so gut du eben kannst.

  • ​​Nutze das Müllreduzieren, um dein Leben BESSER zu machen.

Mein Programm Zero Waste ohne Stress gibt dir genau die richtigen Methoden an die Hand, damit du mit möglichst wenig Energie und Zeit möglichst viel erreichst.

Ich helfe dir ganz konkret, Dinge in deinem Alltag, deinem Haushalt oder unterwegs zu verändern. Wir entwickeln zusammen individuelle, für dich passende Lösungen, sodass du weniger Müll produzierst und weniger Plastik verwendest.

So ​geht's: 

  • ​Setze dich jetzt ​​auf die Warteliste für "Zero Waste ohne Stress".
  • ​Nutze unser persönliches Erstgespräch, in dem wir uns einen Überblick verschaffen.
  • Finde deine Stellschrauben, um tatsächlich weniger Müll zu produzieren.
  • Lerne Methoden, mit denen du ​auch langfristig ​deine Veränderung beibehältst.
  • Beobachte ganz entspannt, wie dein Hausmüll weniger wird.

​Lass dein schlechtes Gewissen hinter dir und lebe so müllreduziert, wie du es schon längst tun wolltest. 

Das kannst du mit Zero Waste ohne Stress erreichen:

  • ​Beim Einkaufen bist du endlich wieder relaxed.
  • Deine Mülltonnen fütterst du deutlich weniger.
  • ​Du weißt, wie du deinen Teil beiträgst und tust das auch wirklich.
  • Ausnahmen kannst du dir verzeihen, denn sie bestätigen die neue Regel.
  • Dein Gewissen ist ruhiger – So kannst du abends deutlich entspannter ins Bett gehen.

​​
​De​r 7-Tage-Kompaktkurs ist die Schnupperversion ​meines ​Programms "Zero Waste ohne Stress" und DIE Challenge zu weniger Müll – kostenlos und unverbindlich.

​Du willst deinen Müllberg abspecken? ​Dann sei dabei!

​Ich halte dich auf dem Laufenden zum Programm "Zero Waste ohne Stress". Mit dem "Fahrplan zu weniger Müll" kannst du direkt loslegen und wirst informiert, wenn der kostenlose 7-Tage-Kompaktkurs startet. ​Gelegentlich sende ich dir Anregungen ​zu den Themen "​weniger Müll" und "nachhaltig leben" und zu meinen ​Angeboten. ​​​​Packen wir's an​!


Wichtig: Bestätige die eMail, die gleich in deinem Postfach ankommen sollte.

​​Wie ​läuft das Programm genau ab?

​​Was kann ich tun, wenn ich nicht weiterkomme?

​Was ist das "offene Arbeitszimmer"?

​Was ist gemeint mit "Messenger"?

​Ist das Programm für mich geeignet? 

​Findest du es nicht dekadent, mit Umweltschutz und Welt-Verbessern Geld zu verdienen?

​Weitere Fragen?

​Beantworte ich dir gerne! Melde dich ​unter
kerstin@laboratorium-nachhaltigkeit.de

​Impressum  |  Datenschutzerklärung

©​ 201​9, Kerstin Mayer