09/10/2021

Nachhaltig Geld anlegen

Nachhaltig Geld anlegen

„Jepp, läuft!“ – Dein Business ist erfolgreich und du überlegst nun einen Teil deines Geldes anzulegen. Ja, nachhaltig soll es sein. Mit welchen Tipps funktioniert das?

In diesem Artikel habe ich dir 5 Ideen zusammengestellt, die dir Impuls oder konkrete Empfehlung sein können.

Du bist happy mit deinem Business und willst schon länger einen größeren Beitrag leisten, damit auch deine Kids noch eine intakte Erde haben?

Gerne unterstütze ich dich individuell dabei.

Aktuell kannst du dir kostenfrei und unverbindlich eine Positive Impact Session in meinem Online-Terminkalender buchen.

Nutze die Chance, ich bin gespannt auf dich!

So, und jetzt lass uns einen Blick auf die nachhaltigen Geldanlagen werfen. Was interessiert dich am meisten?

Hinweis: Mein Artikel enthält WERBUNG, und zwar ist diese 100% unabhängig, frei und unbeauftragt.

Nachhaltige Banken

Stell dir vor, du hast eine Bank, die sich weder im Bereich Waffen und Rüstung, noch in fossiler Energie und auch nicht im Landgrabbing betätigt. Stattdessen hast du eine Bank, die das Geld, das sie erwirtschaftet bzw. umsetzt für ökologische und soziale Projekte nutzt.

Wäre das nicht genial? Vor über 12 Jahren haben mein jetziger Mann (damals Freund) und ich uns entschieden, uns von unserer jeweiligen Hausbank zu verabschieden – Weil sie die Gelder nutzt, um Dinge zu pushen, die wir nicht wollen, siehe Stichworte im Absatz über diesem.

Willst du auch keine Waffen und Aufrüstung, klimaschädliche, fossile Energien und Landgrabbing unterstützen? Stattdessen möchtest du, dass dein Geld sinnvoll und zukunftsträchtig genutzt wird, zum Beispiel zum Ausbau erneuerbarer Energien oder für soziale Prijekte? Dann nichts wie los!

Meine Favoriten unter den idealistischeren Banken sind:

Und –Jäj!–, jetzt bin ich ein bisschen stolz: Nach der Auflistung eben habe ich entdeckt, dass auch die Menschenrechtsorganisation Attac genau diese vier Banken empfiehlt. Guckstu im Artikel Alternativbanken bei Attac.

Als hilfreiche und qualitativ hochwertige Quelle empfinde ich die Verbraucherzentrale. Hier möchte ich dich auf den Artikel Wie nachhaltig können Banken wirklich sein? hinweisen.

Nachhaltige Aktien & Fonds

Ich gebe zu, dass ich lange Null-Komma-Null Ahnung hatte von Aktien überhaupt. Als Kind und Jugendliche war das, was an der Börse ablief, außerhalb meiner Lebenswelt. Mehr noch: Ich lernte in meiner Herkunftsfamilie und meinem damaligen Umfeld, dass das Thema eher etwas Suspektes ist.

So hatte „das mit den Aktien“ für mich immer ein „Gschmäckle“. Ich lehnte es intuitiv ab mich damit auseinanderzusetzen.

Dabei ist Geld eins der mächtigsten Instrumente, um die Welt zu beeinflussen – negativ wie positiv.

Stell dir mal vor, immer mehr Aktionäre würden plötzlich von ihrer Macht Gebrauch machen und die Unternehmen aktiv oder durch ihre Portfolio-Entscheidungen auffordern etwas zu ändern, auf „echte“ Nachhaltigkeit abzuzielen, also alle drei Säulen der Nachhaltigkeit gleichwertig im Blick zu haben: ökologisch, wirtschaftlich, sozial.

Gerade bin ich dabei mich etwas einzuarbeiten und genieße es, dass es inzwischen auch super viele Frauen gibt, die Männerdomänen wie das Börsengeschäft erobern.

Aktien für Anfänger

Der Artikel Ich will nachhaltig Geld anlegen — und habe mir dafür Tipps von einer 25-jährigen und einer 82-jährigen Börsenexpertin geholt einer jungen Journalistin gefiel mir gut.

Um überhaupt ins Thema reinzukommen, lese ich Moneymakers: Wie du die Börse für dich entdecken kannst*.

Nachhaltigkeit am Aktienmarkt

Interessant klingt das Buch Gutes Gewissen und dennoch erfolgreich: Börsenerfolgsformel Nachhaltigkeit – Anlage in Aktien, ETFs und Fonds*.

Wer tiefer in das Thema einsteigen will, findet hier eine Analyse nachhaltiger Aktien-Fonds: Empirische Analyse von Nachhaltigkeit und Rendite ausgewählter nachhaltiger Aktien-Fonds*.

Nachhaltig investieren in Immobilien

Kurz nochmal: Der Begriff „nachhaltig“ wird inflationär verwendet, findest du nicht auch? Damit verständlich ist, was ich meine: Mir geht es immer um die drei Säulen der Nachhaltigkeit, also die ökologische, die soziale und die wirtschaftliche Säule. Dabei bevorzuge ich das Vorrangmodell, weil es deutlich macht, dass ohne intakte Umwelt die Wirtschaft irrelevant ist.

Wenn du Geld in einer Immobilie anlegen willst, hast du drei große Stellschrauben:

  • Woher kommt das Geld, das du verwendest?
  • Wohin fließt das Geld, das du ausgibst?
  • Was passiert während der Nutzung?

Behalte diese Fragen im Blick, dann hast du bzgl. Nachhaltigkeit die Nase vorn. Warum?

A) Vermutlich wirst du neben dem Geld, das dir direkt zur Verfügung steht, einen Kredit aufnehmen und damit einen Teil des Invests finanzieren. Darum ist es wichtig zu wissen, welche Banken wirklich nachhaltig agieren. Lies dazu mehr im nächsten Kapitel.

B) Wenn du in eine Immobilie investiert hast, kommt über kurz oder lang das Thema Sanierung, Modernisierung, Umbau auf. Als Architektin mit Fokus auf nachhaltiges, gesundes Bauen und Sanieren versichere ich dir: Am Bau und bereits bei der Planung ist SO(!) VIEL(!) möglich, um das Projekt nachhaltig zu gestalten.

Wichtig: Setze direkt zu Beginn die Intention, dass möglichst nachhaltig, insbesondere ökologisch saniert und modernisiert werden soll. Diese Entscheidung wird dich dann durch den Prozess tragen, sodass du am Ende stolz bist auf deine Räume voll guten Gewissens.

Nachhaltige Altersvorsorge

Bereits genannt, hier ein weiteres Mal: Die Verbraucherzentrale liefert gute Infos, so auch bei der nachhaltigen Rentenversicherung / Altersvorsorge. Die Kampagne nennt sich „Geld bewegt – Anlegen für Mensch und Umwelt“ und unter stellt u. A. Informationen und Tipps zur nachhaltigen Altersvorsorge zur Verfügung.

Konkretes Beispiel: Die Umweltbank, eine der vier oben empfohlenen Banken, unterstützt beim Aufbau der eigenen Altersvorsorge. Das ist ein guter Anlauf- und Ausgangspunkt. (Herzensempfehlung)

Und, hey, jetzt lade ich dich nochmals herzlich ein zu einer Positive Impact Session. Lass uns in einem kostenfreien Gespräch herausfinden, wo aktuell dein größtes Potenzial liegt für einen echten Beitrag auf der Erde, weniger (Öko-)Stress, ob bewusst oder unbewusst, und für ein spürbar besseres Gewissen.

Nachhaltige Finanzwirtschaft

Sich mit der Meta-Ebene des ganzen Finanzbereichs zu beschäftigen, ist hilfreich und unterstützt dich bei Entscheidungen. Versuche die Meta-Ebene einzunehmen, denk dich „drüber“ und beobachte die Welt von oben.

  • Beobachte von dort auch dich und das Netz, in dem du dich bewegst,
  • wo Gelder zu dir hin und von dir wegfließen,
  • ob jeweils Bewertungen in dir auftauchen,
  • ob du Punkte entdeckst, die dich stressen oder dich unwohl fühlen lassen, und
  • wo du dich safe, gut, richtig fühlst.

Frage dich auch, wie dieses System IDEALERWEISE in 20 Jahren aussieht, welchen Platz du einnimmst, wie und mit wem du vernetzt bist, welche Geldströme du entdeckst, was unterstützt wird und was eher nicht. Das ist dein Anker. Da willst du hin.

Wenn du ein bisschen tiefer eintauchen willst in die (nachhaltige) Entwicklung der Finanzwirtschaft, hör dir die Podcast-Folge über eine dringend benötigte Finanzwende, die Finanzlobby und umweltfreundliche Finanzmärkte mit einem ehemaligen Bundestagsabgeordneten an.

Spenden an nachhaltige Initiativen & Projekte

Umweltstiftung Greenpeace

Bei meinen Recherchen ist mir die Umweltstiftung von Greenpeace begegnet.

Für Greenpeace habe ich mich schon als 12-Jährige engagiert, damals zum Beispiel Unterschriften gesammelt gegen den Walfang von Japan und Norwegen (meine Eltern und die Nachbarn waren sicher ganz entzückt, hihi). Um so mehr freue ich mich, dir nun diese Stiftung ans Herz legen zu können.

Target e.V. Rüdiger Nehberg

Eine weitere Herzensempfehlung ist der Target e.V. Rüdiger Nehberg. Mit 16 las ich eines von Nehbergs Survival-Büchern, besuchte später einen seiner Vorträge und das Thema, über das dieser mehr als faszinierende Mensch nach Ende des eigentlichen Vortrags aufklärte, ist leider nach wie vor aktuell.

Target e.V. setzt sich dafür ein,

  • dass die weibliche Genitalverstümmelung beendet wird, die in großen Teilen Afrikas verbreitet ist, täglich über 8.000 Mädchen ohne medizinische Rechtfertigung schwerst traumatisiert, ihnen das Leben auf vielfältige Weise zur Qual macht und sogar die Überlebensrate von Neugeborenen drastisch reduziert und
  • dass indigene Völker geschützt werden.

Ich hoffe, ich habe dich mit dem ersten Thema nicht erschreckt. Ich bin der festen Überzeugung, dass wir eine gute Welt nur dann kreieren können, wenn jeder Mensch als Mensch wertgeschätzt wird – völlig unabhängig von Geschlecht, Ethnie, Weltanschauung. Kulturelle Gewohnheiten oder Praktiken wie die Genitalverstümmelung, die Menschenleben zerstören und strukturell für Unausgewogenheit sorgen, müssen unbedingt abgeschafft werden.

Ich wünsche mir eine Welt, in der du okay bist, weil du du bist. In der wir uns auf Augenhöhe begegnen (weil wir sowieso, wie mein Großonkel früher meinte, „nackig alle gleich sind“).

Herzlichst!

Kerstin

PS: Buche dir gerne deine kostenfreie Positive Impact Session in meinem Online-Kalender. Ich freue mich wahnsinnig darauf, dich ein Stück zu begleiten!


Schlagworte


Das könnte dir auch gefallen

Raumluft ionisieren

Raumluft ionisieren

Nachhaltig Geld anlegen

Nachhaltig Geld anlegen

Gewölbekeller sanieren

Gewölbekeller sanieren

Geschenke für dich:

Was wäre, wenn du wüsstest,
dass du wirklich nachhaltig lebst?

Diese kostenfreien Guides helfen dir dein Leben nachhaltiger zu machen. Du lernst meine Herangehensweise kennen und bekommst einen Vorgeschmack auf meine Paid-Products und Dienstleistungen. Auf geht's, die Welt braucht dich!

"Plastik, Müll und Zeug zuhause – Wie befreie ich mich davon, möglichst entspannt und effizient?"

"Ich überlege mich beruflich zu verändern, möchte etwas mit Nachhaltigkeit machen. Wie packe ich es an?"