15/04/2020

Chips ohne Plastik? Einfach selber machen! [inkl. Ideen für plastikfreie Alternativen]

jetzt teilen

15.04.2020

Chips ohne Plastik? Einfach selber machen! [inkl. Ideen für plastikfreie Alternativen]

Du liebst Chips? Kann ich TOTAL verstehen! Wer Plastik vermeiden und Müll reduzieren will, kommt beim Thema Kartoffelchips aber ordentlich an die eigenen Grenzen. Chips selber machen könnte für dich eine Option sein. Oder du findest Alternativen wie diese hier.

Chips ohne Plastik, gibt’s das?

Ich hab für dich ausführlich recherchiert (jaaaa, auch aus eigenem Interesse), bin aber leider ganz und gar nicht fündig geworden.

mychipsbox, ein Startup, das vor einigen Jahren angeblich Chips in kompostierbarer Verpackung angeboten hat, taucht nur in veralteten Artikeln auf. Die damaligen Gründer bauen heute Online-Auftritte für Unternehmen.

Im Moment beschäftigen sich viele Firmen mit Alternativen zu erdölbasierter Plastikverpackung. Das lässt hoffen, dass das Grundnahrungsmittel Kartoffelchips demnächst vielleicht tatsächlich plastikfrei zu kaufen ist.

Warten wir’s ab! Und backen bis dahin unsere Chips einfach im eigenen Backofen.

Chips selber machen… Echt jetzt?

Kartoffelchips selber machen – ganz klassisch

Jepp, einen Versuch ist es wert. Schau dir doch mal das kurze Video von Melodie an, das sie im Club of Cooks veröffentlicht hat. Es ist ein Rezept für klassische Kartoffelchips und super geeignet als Anleitung zum Ausprobieren, wie das mit dem Chips selber machen funktioniert.

Screenshot von Melodie mit ihren selbstgemachten Kartoffel-Chips

Melodies Ergebnis der selbstgemachten Chips ist ansprechend, findest du nicht auch?

Gib dem Chips-DIY-Rezept eine Chance und probier’s aus! Vielleicht auch drei, vier oder fünf Mal, denn Übung macht ja bekanntlich den Meister.

Gemüsechips selber machen – für Gesundheitsbewusste und Ausprobierer

Christina Hubbeling hat für ein Schweizer Magazin vier Ideen für selbstgemachte Gemüsechips zusammengestellt. Verwendet werden Kartoffeln oder Süßkartoffeln, Rote Bete, Zucchini und Tomaten.

Christina beantwortet außerdem die Frage, welches Öl zum Chips-Backen geeignet ist.

Hier kommst du zu ihrem Artikel Selbstgemachte Gemüse-Chips – vier Rezepte.

Chips-Ersatz: 5 brauchbare Alternativen zu Chips in Plastik

Sicher: Wer tief drin steckt im Chips-Sumpf, wird sich von meinen paar Zeilen hier nicht bekehren lassen, auf eine Alternative zu Chips in Plastik-Verpackung umzusteigen.

Wenn du aber jedes Mal genervt bist und irgendwie ein schlechtes Gewissen hast, wenn du vorm Chips-Regal im Laden stehst, weil dich so unendlich viel Plastik und Müll für so wenig Inhalt aus den Regal-Etagen anlacht, würde sich der Schritt zu einem Chips-Ersatz ohne Plastik vermutlich ziemlich gut für dich anfühlen.

Lass die folgenden Ideen sacken (inklusive der Vorschläge oben zum Chips selber machen) und probier’s aus, wenn die richtige Zeit gekommen ist. Deal?

  • hauchdünne(!), frisch geröstete Brot- oder Brötchen-Scheiben mit Salz, Pfeffer und Gewürzen deiner Wahl
  • selbst gemachte Tortilla-Chips, z.B. nach dem Rezept Zero Waste Snack: Tortilla Chips von Tatjana
  • deine Lieblingsnüsse, geröstet und gesalzen
  • Kürbis- oder Sonneblumenkerne, geröstet und gesalzen
  • good old Studentenfutter

Weißt du, welchen Tipp ich dir unbedingt mitgeben will, weil ich davon sowas von überzeugt bin?

Rödel dich nicht an Stellschrauben ab, die dir gerade schwer fallen zu drehen. Finde stattdessen die Stellschrauben zu weniger Plastik und weniger Müll, an denen du im Moment leicht und schnell drehen kannst. Das ist entspannt und effizient.

Im Crashkurs Weniger Plastik, weniger Müll zeige ich dir, wie du das hinbekommst. Sei dabei und lass uns zusammen deine idealen Stellschrauben finden.

Herzlichst, deine Kerstin

Loved this? Spread the word


Kerstin

​Ich bin Kerstin, NachhaltigkeitsCoach & Architektin. Ich helfe dir, auf dem Weg in ein nachhaltigeres Leben Hürden schnell und leicht zu überwinden und die richtigen Stellschrauben zu finden. Privatpersonen, Solopreneure und kleine Unternehmen unterstütze ich dabei, weniger Müll zu pro​duzieren, weniger Plastik zu verwenden und den ökologischen Rucksack zu erleichtern.

Weiterführende Artikel

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Was wäre, wenn du wüsstest,
dass du wirklich nachhaltig lebst?

Hier findest du typische Hürden meiner Follower und Kund*innen auf dem Weg in ein nachhaltigeres Leben. Welche kommt dir bekannt vor? Klicke darauf und lass uns zusammen an deiner individuellen Lösung tüfteln.

"Überall Plastik! Und viel zu viel Müll. Wie befreie ich mich davon?"

"Nachhaltigkeit ist mir wichtig, privat und im Business. Aber mir fehlt die Zeit!"

"Nachhaltig leben in Stuttgart: Hast du mir Tipps?"

"Das Internet frisst Ressourcen. Was tun für einen nachhaltigen Online-Auftritt?"

>