04/02/2017

Orangenreiniger aus nur zwei Zutaten selber machen – super einfaches Rezept

jetzt teilen

04.02.2017

Orangenreiniger aus nur zwei Zutaten selber machen – super einfaches Rezept

Winter – die Zeit der Orangen. Aus den sonst auf dem Kompost landenden (Bio-)Orangenschalen lässt sich super einfach ein toller Reiniger zaubern.

Da das Selbermachen von Orangenreiniger so einfach ist, solltest du es erst einmal selbst ausprobieren. Geld für Fertigprodukte kannst du notfalls immer noch ausgeben, falls du vom selbst gemachten Reiniger nicht überzeugt bist.

Für weniger Plastik und weniger Müll findest du hier weitere schnelle Tipps für große Wirkung.

Und jetzt geht’s ans Selbermachen!

Zutaten für deinen selbst gemachten Orangenreiniger

  • (Bio-)Orangenschalen
  • Essig oder Essigessenz, ich nutze am liebsten Apfelessig

Anleitung: So einfach funktioniert’s

Orangenschalen in einem großen Glas sammeln, mit Essig aufgießen, verschließen und kräftig schütteln. Nach zwei bis drei Wochen, während derer ich immer wieder mal den Inhalt des Glases durch Schütteln bewege, ist das Projekt auch schon (fast) fertig.

Durch ein feines Sieb gießen, die Orangenschalen auf dem Kompost entsorgen und den fertigen Reiniger in einer gut verschlossenen Glasflasche zu den Putzsachen packen. Ich fülle einen Teil des Reinigers direkt in ein Glasfläschchen mit Pumpzerstäuber*, so ist es direkt einsatzbereit und lässt sich beispielsweise zum Herd-Säubern gleichmäßig verteilen.

Was kann der selbst gemachte Orangenreiniger?

Die Säure des Essigs wirkt super gegen Kalk. Bad- und Küchenfliesen strahlen wieder, Waschbecken und Toilette ebenfalls. Vorsicht mit den Badarmaturen: Generell kann Essig die Oberfläche der Armaturen angreifen, also an diesen Stellen nur kurz drüberwischen.

Der Wasserkocher ist mit Kalk verkrustet? Etwas Wasser rein, einen ordentlichen Schuss Orangenreiniger dazu, aufkochen, einwirken lassen, ausspülen – voilà.

Auch zum Ablösen von Etiketten ist der Reiniger geeignet – Und diese Arbeit fällt ja beim Versuch, plastikfrei und nachhaltig zu leben, öfters mal an, stimmt’s? Auf eine möglichst lange Einweichdauer achten, also gut einsprühen, abwarten, dann erst abrubbeln.

Die Inhaltsstoffe, die aus den Orangenschalen in den Essig übergegangen sind, sind wirksam gegen Fett und Gerüche. Im Test bei mir zuhause: Unser Besuch hat „Fleischküchle“ (Frikadellen) auf dem Herd gebraten. Fettspritzer, Fettfilm inklusive Geruch ließen sich durch Einsprühen mit Orangenreiniger, feuchtem Abwischen und trockenem Nachwischen problem- und restlos entfernen.

Orangenreiniger kaufen? Hier 2 top Tipps

Einkaufs-Tipp 1: Jean Pütz & seine Hobbythek

Kennst du Jean Pütz, den Pionier aus der Hobbythek? Orangenreiniger und er gehören einfach zusammen. Fertigen Orangenreiniger kannst du bei ihm bestellen – Und nein, das ist keine Auftragswerbung, ich will dir nur den Hinweis auf eine spannende Quelle geben, wo du viele gute Rezepte etc. entdecken kannst.

Einkaufs-Tipp 2: Orangenöl-Reiniger Konzentrat von BioWin

Das sind die Demeters unter den Reinigungsmitteln-Herstellern. Den Orangenöl-Reiniger habe ich durch Zufall entdeckt: Beim Auszug hat unsere Mieterin ihn zum Reinigen der Wohnung verwendet und einen Rest in der Küche stehen lassen.

Natürlich hab ich gleich getestet und bin ULTRA begeistert!

Der BioWin-Orangenöl-Reiniger reinigt, duftet und lässt sich einfach so positiv verwenden. Ich hatte ein super Gefühl, der ganze Raum duftet, auch wenn man nur einen Mini-Spritzer verwendet, und man merkt, dass der Reiniger wirklich hochwertig ist.

Hier bei BioWin findest du den Reiniger mit Orangenöl. (KEINE Auftragswerbung)

Was sind deine Erfahrungen mit Orangenreiniger?

Ich freue mich auf deinen Kommentar!

Sonnige Grüße,

Kerstin

___
* Erhältlich beispielsweise bei glas-artikel.de für knapp 2€.

Loved this? Spread the word


Kerstin

​Ich bin Kerstin, NachhaltigkeitsCoach & Architektin. Ich helfe dir, auf dem Weg in ein nachhaltigeres Leben Hürden schnell und leicht zu überwinden und die richtigen Stellschrauben zu finden. Privatpersonen, Solopreneure und kleine Unternehmen unterstütze ich dabei, weniger Müll zu pro​duzieren, weniger Plastik zu verwenden und den ökologischen Rucksack zu erleichtern.

Weiterführende Artikel

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Was wäre, wenn du wüsstest,
dass du wirklich nachhaltig lebst?

Hier findest du typische Hürden meiner Follower und Kund*innen auf dem Weg in ein nachhaltigeres Leben. Welche kommt dir bekannt vor? Klicke darauf und lass uns zusammen an deiner individuellen Lösung tüfteln.

"Überall Plastik! Und viel zu viel Müll. Wie befreie ich mich davon?"

"Nachhaltigkeit ist mir wichtig, privat und im Business. Aber mir fehlt die Zeit!"

"Nachhaltig leben in Stuttgart: Hast du mir Tipps?"

"Das Internet frisst Ressourcen. Was tun für einen nachhaltigen Online-Auftritt?"

>