08/09/2020

Zero Waste Buchtipps – Das sind meine absoluten Favoriten

jetzt teilen

08.09.2020

Zero Waste Buchtipps – Das sind meine absoluten Favoriten

Du willst vorankommen zu weniger Müll und wünschst dir ein richtig gutes Buch an die Hand? Hier verrate ich dir meine liebsten Bücher über Zero Waste & plastikfrei – Denn gute Buchtipps können dir den Weg unglaublich vereinfachen.

Alle Buchtipps im Überblick:

  1. Ein Leben ohne Müll von Olga Witt
    Extra-Tipp: Zero Waste Baby von Olga Witt
  2. Besser leben ohne Plastik von Anneliese Bunk und Nadine Schubert
  3. Zero Waste – Weniger Müll ist das neue Grün von Shia Su
  4. Zero Waste Home – Glücklich leben ohne Müll! von Bea Johnson

Suchst du ganz konkrete Tipps für weniger Müll? Im Blog findest du einen eigenen Themenbereich dazu. Hol dir, was du brauchst.

Voilà, und jetzt starten wir mit den Empfehlungen zu Büchern über weniger Müll, zero waste, less waste, Müll reduzieren, Müll vermeiden – oder wie auch immer du dazu sagen möchtest.

Buchtipp 1: Ein Leben ohne Müll

Olga Witt ist Unverpackt-Laden-Inhaberin in Köln, betreibt einen Zero-Waste-Online-Versand, hat Familie und hat ursprünglich mal Architektur studiert.

Sie ist ultra idealistisch – Und trotzdem kann man bei ihr super praktisch und alltagsnah unendlich viele Details des Zero-Waste-Lifestyles lernen.

Genau so ist auch ihr Buch Ein Leben ohne Müll*. Idealistisch, fundiert, durchdacht, konsequent, alltagsnah, praxistauglich.

Olgas Buch war das erste Zero-Waste-Buch, das mir in die Finger kam. Es ist eine wahre Goldgrube und ein geniales Nachschlagewerk, wenn man an einem bestimmten Punkt Zero-Waste-mäßig nicht weiterkommt.

Klare Kauf-Empfehlung!

Für wen ist „Ein Leben ohne Müll“ geeignet?

Wer ein Nachschlagewerk sucht, das für alle Fragen des Alltags gute Ideen liefert, ist mit Olga Witts Buch super eingedeckt.

Von ihrer eigenen Lebensgeschichte, die hier und da einfließt, kannst du dich zum Nachdenken anregen und ispirieren lassen. Einige Punkte wirken sicherlich nach und stoßen etwas in dir an.

Für alle, die weniger Edutainment (Education + Entertainment) suchen, sondern neben dem Thema „Zero Waste“ Lust haben auf Auseinandersetzung mit sich selbst, dem eigenen Lifestyle und den Beziehungen zu anderen Menschen, ist dieses Buch genau richtig.

Achtung: Wer auf stark bebilderte und illustrierte Bücher steht, wird mit diesem hier nicht glücklich 😉

Extra-Tipp: Zero Waste Baby

Nach der Geburt ihres Kindes schrieb Olga das Buch Zero Waste Baby*. Wenn du selbst Mama oder Papa bist oder ein Geschenk für eine frisch gebackene Familie suchst, solltest du dir dieses Buch unbedingt anschauen.

Buchtipp 2: Besser leben ohne Plastik

„Zero Waste“ und „plastikfrei“ werden zwar von vielen Menschen als zwei unterschiedliche Themen gesehen, aber sie hängen stark zusammen, denn das Müllproblem kommt zu einem Großteil durch nicht verrottendes Plastik zustande.

Darum möchte ich dir auch diesen absoluten Favoriten aus meiner Büchersammlung empfehlen: Besser leben ohne Plastik* von Anneliese Bunk und Nadine Schubert.

Für wen ist „Besser leben ohne Plastik“ geeignet?

Besonders für Einsteiger*innen kann ich dieses Buch wärmstens empfehlen. Es liefert Hintergründe kurz und knackig, bietet Inspiration und macht durch die schönen Fotos Lust auf mehr.

Achtung: Ein super ausführlicher Rundum-Schlag ist dieses Büchlein nicht. Wer richtig tief einsteigen will, ist mit meinem Buchtipp 1 (und evtl. 4) am besten aufgehoben.

Buchtipp 3: Zero Waste – Weniger Müll ist das neue Grün

Ich muss ehrlich gestehen, dass mich das Cover-Foto dieses Buchs über die ersten Monate nach dem Erscheinen so sehr abgeschreckt hat, dass ich mir das Buch nicht mal im Laden durchblättern wollte.

Warum? Zu sehen ist ein Glas mit Bügelverschluss, in dem der „Abfall eines ganzen Jahres!“ liegt, wie direkt daneben vermerkt ist.

Puh, da hängt die Messlatte ganz schön hoch, findest du nicht auch? Dieser enorme Anspruch war es, dieses im „normalen“ Alltag für Viele gefühlt unerreichbare Ziel, das mich abgeschreckt hat.

  • Mir ist klar, dass meine Kund*innen im Onlinekurs Zero Waste ohne Stress oder im 1:1 bei Hausbesuchen ehrlich zu weniger Müll kommen wollen.
  • Mir ist klar, dass sie dafür auch bereit sind, Energie aufzubringen.
  • Gleichzeitig ist mir auch klar, dass in ihrer Lebenswelt die Mülltonnen regelmäßig SO VOLL sind, dass ein einziges Bügelglas voller Müll einfach viel zu hoch gegriffen ist.

Inzwischen steht Shia Sus Zero Waste – Weniger Müll ist das neue Grün* in meinem Regal und ich bin happy, es hier mit in die Buchtipps aufnehmen zu können. Denn es ist ein wirklich, wirklich tolles Werk!

Es kam an einem Samstagmittag bei mir an und –trotz mehrerer Unterbrechungen durch Kids, Hund etc– hatte ich es bis zum Spätnachmittag verschlungen.

Die Einblicke in Shia Sus Leben waren spannend, die Facts gut zusammengestellt, insgesamt flüssig geschrieben, abwechslungsreich und sehr schön gestaltet.

Ebenfalls eine klare Kaufempfehlung!

Für wen ist „Zero Waste – Weniger Müll ist das neue Grün“ geeignet?

Sus Werk ist vom Format, der Haptik und der Aufmachung vergleichbar mit Buchtipp 2, jedoch etwas strukturierter und ausführlicher. Für Zero-Waste-Anfänger*innen ist es daher ideal.

Wissen musst du, dass Shia Su mit ihrem Mann in einem 2-Personen-Haushalt ohne Kinder lebt, berufstätig, vegan. Mir als Mama fehlte ein wenig der Bezug zu meiner Lebenswelt, aber das ist kein Manko des Buchs(!), sondern ein Hinweis für dich, falls du das Buch verschenken willst und überlegst, welches wohl das Richtige ist.

Buchtipp 4: Zero Waste Home – Glücklich leben ohne Müll!

Bea Johnson prägte den Begriff „Zero Waste“ so stark, dass ihr 2013 in den USA erschienenes Buch Zero Waste Home – Glücklich leben ohne Müll!* weltweit als Klassiker unter den Zero-Waste-Büchern bekannt ist.

Es ist vergleichbar mit meinem Buchtipp 1, liefert viele ganz konkrete Ideen und Tipps für den Alltag, viel bedeutender sind –finde ich– aber die Anregungen zum Nachdenken.

Bea Johnson gibt Orientierungsfragen wie:

  • Behalte ich es aus schlechtem Gewissen? [z.B. Geschenke]
  • Gefährdet es die Gesundheit meiner Familie? [z.B. Laserdrucker]
  • Ist es meine kostbare Zeit beim Abstauben und Reinigen wert?

Für wen ist „Zero Waste Home – Glücklich leben ohne Müll!“ geeignet?

Wie bei Buchtipp 1 ganz oben.

Achtung: Auch hier sind Illustrationen und Fotos rar. Wer lieber schaut statt liest, sollte von diesem dicken Schmöker hier die Finger lassen. Wenn du bereit bist zu lesen und dir Zeit nimmst, erwartet dich aber ein Werk, das dir beim Umkrempeln deines Lebens hilft und einfach unglaublich gut tut.

Welches Zero-Waste-Buch ist dein liebstes? Und warum genau dieses?

Verrate es in den Kommentaren!

Herzlichst,

deine Kerstin

* Kennst du Buch7, die ultimative Alternative zu Amazon? Buch7 spendet 75% des Gewinns für soziale oder ökologische Projekte, nutzt Ökostrom und verschickt –wie Amazon– ohne zusätzliche Portokosten. Mit Laboratorium für Nachhaltigkeit bin ich Buch7-Partnerin und verlinke, wenn ich Buchtipps teile, konsequent nur zu Buch7 und NICHT zu Amazon. Auch privat & beruflich nutze ich Buch7, wenn ich Bücher kaufe. Ich bin Fan!

Loved this? Spread the word


Kerstin

​Ich bin Kerstin, NachhaltigkeitsCoach & Architektin. Ich helfe dir, auf dem Weg in ein nachhaltigeres Leben Hürden schnell und leicht zu überwinden und die richtigen Stellschrauben zu finden. Privatpersonen, Solopreneure und kleine Unternehmen unterstütze ich dabei, weniger Müll zu pro​duzieren, weniger Plastik zu verwenden und den ökologischen Rucksack zu erleichtern.

Weiterführende Artikel

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Was wäre, wenn du wüsstest,
dass du wirklich nachhaltig lebst?

Hier findest du typische Hürden meiner Follower und Kund*innen auf dem Weg in ein nachhaltigeres Leben. Welche kommt dir bekannt vor? Klicke darauf und lass uns zusammen an deiner individuellen Lösung tüfteln.

"Überall Plastik! Und viel zu viel Müll. Wie befreie ich mich davon?"

"Nachhaltigkeit ist mir wichtig, privat und im Business. Aber mir fehlt die Zeit!"

"Nachhaltig leben in Stuttgart: Hast du mir Tipps?"

"Das Internet frisst Ressourcen. Was tun für einen nachhaltigen Online-Auftritt?"

>