Avocado nachreifen – Der EINZIGE Tipp, den du kennen musst

Finde mehr Artikel über nachhaltig leben.
Lesezeit:   Minuten

Im Laden sind sie oft noch hart – Zuhause fragst du dich, wie du die Avocado nachreifen kannst. Denn erst dann schmecken sie wirklich gut. Ich zeige dir hier den EINZIGEN, für mich wirklich sinnvollen Tipp (und einige andere Möglichkeiten).

Hey hey, ich bin Kerstin – Autorin von Zero Waste – ohne Stress und zertifizierte Business Coach für Leute, die sich mehr Nachhaltigkeit in ihrem Berufsleben wünschen.

Heute will ich dir verraten, was du tun kannst, wenn du dich fragst:

Wie bekomme ich eine harte Avocado weich?!

Avocados kaufen wir fast nie. Kürzlich lag aber doch mal eine in der Biokiste, die wir immer dienstags geliefert bekommen. Und weil’s nach dem Nachreifen SO LECKER war, habe ich einige Zeit später nochmal zwei im Bioladen gekauft.

Die Hardcore-Ökos unter euch werden diese Seite nach dieser „Beichte“ mit zusammengezogenen Augenbrauen wieder verlassen, hihi. Einerseits verständlich. (Denn Avocados haben eine fett schlechte Ökobilanz.) Andererseits tut es mir leid für sie, denn genau hier bei mir haben sie die Chance sich ein wenig zu entspannen und ihren Öko-Eifer, hinter dem oft Sorge um die Welt und Angst um die Zukunft steckt, in etwas Positives verwandeln lernen. Aber gut, zurück zum Thema!)

Avocado nachreifen – der einzige Tipp, den du kennen musst

Keine einzige Avocado, die ich in meinem Leben bisher gekauft habe, war ordentlich reif. Na gut, es waren in Summe auch nicht soooo viele. Aber mit 36 Jahren hat man doch schon die eine oder andere Avocado in Händen gehalten, selbst wenn man versucht nachhaltig zu leben.

Wenn wir denn mal eine Avocado zuhause haben, muss sie zuerst nachreifen. Wie ich das mache? Voilà:

  • Äpfel in einen Stoffbeutel legen
  • Avocado dazu
  • Taschenöffnung zusammenfalten
  • 3-5 Tage warten
  • fertig

Warum diese Methode klappt?

Ich kann es mir nur so erklären: Äpfel dünsten Ethylen aus, das auch als „Reifegas“ bezeichnet wird. Im Stoffbeutel steigt die Ethylen-Konzentration, sodass die Avocado ordentlich zum Nachreifen angeregt wird.

Dieser bio-chemische Vorgang braucht Zeit. Wenn du die nicht hast: Kauf keine Avocado, iss etwas Anderes – oder plane voraus.

Übrigens kannst du auch anderes, unreifes Obst mit in die Tasche legen. Ethylen für alle 😉

Weitere Tipps, um Avocados reif werden zu lassen

Online findet man einige abenteuerliche und auch unterhaltsame Tipps zum Nachreifen von Avocados. Ob sie dir taugen, probierst du am besten einfach aus. Mir allerdings sind sie entweder zu umständlich oder das Ergebnis schmeckt einfach schlecht – So möchte ich mir den Genuss dieser wahnsinnig wertvollen Frucht nicht verderben.

Also, was sind die Tipps?

Avocado nachreifen in der Mikrowelle?

Entfällt für einen Großteil der deutschen Haushalte, weil keine Mikrowelle vorhanden. Ich selbst konnte diese Variante daher auch nicht testen.

Weiche, reife Avocado im Backofen?

Empfohlen wird das Einpacken der Avocado in Alufolie, dann über einige Zeit bei 90°C im Backofen. Nach Lisa ist das Ergebnis beim Avocado-Nachreifen im Backofen ziemlich ernüchternd, fällt daher für mich raus.

Nachgereifte Avocados aus dem Kühlschrank?

Nope, das funktioniert nicht. Im Kühlschrank werden biologische Prozesse verlangsamt. Eine Nachreifung da drinnen wird nicht funktionieren.

Avocado nachreifen in der Sonne?

Wärme ist sinnvoll, um biologische Prozesse zu beschleunigen. Durch Sonnenstrahlen bekommt deine Avocado Wärme ab, was gut ist fürs Nachreifen.

Aaaaber da das mit der Avocado bei den Äpfeln in der Tasche so gut funktioniert, bleib ich lieber bei der Apfeltaschen-Variante und überlass das mit der Sonne den Anderen.

Herzliche Grüße,

Kerstin

Das könnte dir auch gefallen