Wohnung räuchern für Anfänger [Anleitung]

Finde mehr Artikel über nachhaltig leben.
Lesezeit:   Minuten

Zuhause Räuchern – Das willst du endlich ausprobieren, bist aber Anfänger*in und suchst eine Anleitung. Während unsere 5-Jährige neben mir ganz behutsam unser Räuchersieb bestückt und den feinen Rauch beobachtet, erkläre ich dir, wie du startest.

Schön, dass du hier bist!

Ich bin Kerstin – Und mir liegen die Themen Nachhaltigkeit, Achtsamkeit, Minimalismus und Gesundheit besonders am Herzen. In meinem Programm PHÖNIX begleite ich Frauen dabei, endlich die (berufliche) Veränderung zu schaffen, die sie sich wünschen (anstatt sich immer weiter durch den nervenaufreibenden, nur halb zufriedenstellenden Alltag zu wühlen).

Das Räuchern ist dabei eine tolle Möglichkeit, ein Werkzeug oder Tool, um sich vom Außen ins Innen zu besinnen.

Auch, wenn du dabei bist dein Zuhause schöner zu machen, kann das Räuchern eine wundervolle Begleitung sein. Ich wünsche dir alles Liebe!

Hinweis: Werbung wegen Nennung.

Räuchern während der Rauhnächte

Ganz traditionell wurde in den Rauhnächten geräuchert. Das sind die Tage um den Jahreswechsel, zwischen Wintersonnwende, Weihnachten, Silvester, Neujahr und Dreikönig.

Sehr empfehlen möchte ich dir das Kosmos-Räucherkistchen. Dieses Räucher-Set enthält Räuchermischungen für die Rauhnächte sowie (in der ursprünglichen Version) ein inspirierendes Begleitbuch, mit dem du dich Tag für Tag durch die Rauhnächte orientierst und Impulse findest. Dieses Set habe ich selbst in Nutzung.

Wichtig: Wenn ich die aktuelle Set-Beschreibung richtig verstehe, besteht das Räucherkistchen inzwischen aus 9 Räuchermischungen, einem Begleitbuch mit allgemeineren Inhalten zum Räuchern und einem Gutschein für eine Räuhnächte-Online-Begleitung. Kostet 35€.

Im Kosmos-Verlag ist übrigens auch mein eigenes Buch Zero Waste – ohne Stress erschienen.

Bio-Räucherwerk

Das Räucher-Material nennt man „Räucherwerk“. Da ich ziemlich konsequent bio kaufe, ist mir das auch bei Räucherwerk wichtig. Warum? Keine Pestizide, keine chemischen Schadstoffe, gutes Gewissen.

Räucherwerk in Bio-Qualität findest du online in folgenden Shops:

  • Labdanum (hierher stammt das oben genannte Kosmos-Räucherkistchen)
  • Herbathek (ganzer Shop ist bio-zertifiziert, besonders empfehlenswert)
  • SonnLicht Räucherwerk (hier habe ich schon bestellt, aber Achtung, Sortiment ist nur teilweise bio)

Ausstattung zum Räuchern

Vor über 10 Jahren habe ich mir ein Päckchen Räucherstäbchen von Nepali Gardens gekauft. Demeter-Qualität. „Sternenhimmel – Lange Augenblicke voller Klarheit“. Wunderhübsche Verpackung. Nur leider passte weder der Geruch noch die Handhabung zu mir.

Einige Zeit später wagte ich einen neuen Anlauf. Diesmal klappte es, ich kam wunderbar klar und genoss das erste Räuchern sehr. Dieses Equipment verwende ich immernoch.

Was gar nichts für mich ist: Räuchern mit Räucherkohle. Hier ist die Hitze zu stark, daher entsteht zu viel Rauch, außerdem ist mir der Rauch zu intensiv. Nicht, was die Duftstoffe angeht, sondern zu intensiv bezogen auf den „verbrannten“ Anteil und Feinstaub. Meines Erachtens eignet sich das Räuchern mit Räucherkohle nur für draußen.

In Innenräumen stehe ich nur auf feinen Rauch.

Mit dieser Räucher-Ausstattung startete ich:

  • Räuchersieb
  • schnell selbst gebaute Halterung aus Holz
  • Bienenwachs-Teelicht ohne Alu-Behälter, stattdessen im Gläschen (alternativ Bienenwachs-Stumpenkerze)
  • Kräuter-Räuchermischung im Gläschen // Weihrauch im Gläschen (war damals glaube ich gekauft bei Grüne Erde)

Ich wollte eine Halterung fürs Räuchersieb haben, die höhenverstellbar ist. Denn: Jede Räuchermischung ist unterschiedlich und braucht eine bestimmte Hitze. Auch jede Kerze brennt etwas anders und hat eine individuelle Hitzeentwicklung.

Abhängig ist das Ganze außerdem von der Luftbewegung im Raum, von der Art und Menge des Räucherwerks auf dem Räuchersieb und vom Abstand zwischen Flamme und Räucherwerk.

Ich wollte flexibel sein mit einem höhenverstellbaren Siebständer – Fand aber keinen zu kaufen, der meine Anforderungen erfüllte. Schließlich schenkte mir mein Mann eine selbst gebaute Halterung: Eine einfache Holzkonstruktion aus einer ca. 20cm hohen Holzstütze mit mehreren Einkerbungen, in die man das Räuchersieb klemmen kann, und einem Holzfuß, damit die Stütze nicht kippt.

Diese Art zu räuchern eignet sich besonders, wenn du an einer Stelle bleibst und das Räuchern zum Beispiel während einer Meditation oder während dem Journaling machst.

Wohnung räuchern mit Salbei

Wenn du „mobil“ räuchern willst, also zum Beispiel dein gesamtes Zuhause durchgehen möchtest, bietet sich ein Räucherbündel an. Zum Wohnung-Räuchern wird oft weißer Salbei verwendet, den kannst du als fertiges Räucherbündel kaufen und zündest dieses dann direkt an einem Ende an. Während es-ohne Flamme– glimmt, bewegst du es ein wenig und verteilst damit den Rauch im Raum.

Wichtig! Fülle einen Teller mit Sand und halte das Räucherbündel darüber. Oder denk dir eine andere Möglichkeit aus, um die Brandgefahr durch Funkenflug zu minimieren. Mache keine hektischen Bewegungen, sondern gehe sanft und führe deine Hand mit dem Räucherwerk ganz ruhig.

Salbei unterstützt die Reinigung deiner Räume. Gehe langsam in jedem Raum an den Wänden entlang, ein Mal rundherum, dann in den nächsten. Spüre hin, ob du an bestimmten Stellen Halt machen möchtest. Gönne dir dann einen Moment. Lass dich ein auf dein Gefühl.

Zum Ritual gehört am Ende die Öffnung aller Fenster und Türen. So zieht der Rauch ab und nimmt alles mit, was sich gerade reinigen durfte.

Genieße das Lüften und fühle, wie dein Zuhause und du leichter und freier wirst.

Das könnte dir auch gefallen