Fruchtfliegen loswerden – ohne Gift, ohne Chemie

Finde mehr Artikel über nachhaltig leben.
Lesezeit:   Minuten

Fruchtfliegen in Scharen. Was tun? Du suchst ein Hausmittel. Klappt es mit Essig? Macht eine Fliegenfalle Sinn? Lies, wie du Fruchtfliegen loswerden kannst.

Schön, dass du hier bist! Ich bin Kerstin, Autorin von Zero Waste – ohne Stress, NachhaltigkeitsCoach, Öko-Architektin.

Tobi Wichert von Frubby hat mich angeschrieben und sein Produkt beschrieben. Für mich selbst ist es nix (ich bring den Biomüll raus, bevor die Fruchfliegen-Invasion startet), aber in einem anderen Setting kann seine Fruchtfliegenfalle Frubby durchaus Sinn machen. Ich denk da an Gastro etc. Darum habe ich mich entschieden, Frubby hier im Blog mit aufzunehmen. Denn bei wirklichem Bedarf kann diese Fruchtfliegenfalle Chemie-Zeugs giftfrei ersetzen und Müll vermeiden.

Also, lass uns schauen, wie du Fruchtfliegen loswerden kannst.

Hausmittel gegen Fruchtfliegen: Habt ihr Tipps? 

Ja! Essig, Sekt und sehr süßer Saft in Kombination mit einem Spritzer Spülmittel helfen gut gegen Fruchtfliegen. Spülmittel sorgen dafür das die Oberflächenspannung des Wassers zerstört wird. So können sich die Fruchtfliegen nicht auf ihr halten und ertrinken.

Welche Lebensdauer haben Fruchtfliegen? 

Relativ kurz. Fruchtfliegen haben eine Lebensdauer von etwa 20-30 Tagen, optimal 30-40 Tage. Legen in der Zeit gerne mal bis zu 400 Eier.

Fruchtfliegen loswerden mit Essig, klappt das?

Ja, das funktioniert tatsächlich. Sieht aber nicht besonders gut aus. Der Essiggeruch lockt die Fliegen an.

Welches Gift enthalten typische Fruchtfliegenfallen? (Gefährlich für Mensch und Umwelt?)

Die typischen Fruchtfliegenfallen sind zumeist aus nicht-abbaubaren Kunststoff hergestellt, sind Einwegprodukte, haben einen unangenehmen Geruch, enthalten giftige Stoffe (wie BPA (Weichmacher)) und sind tödliche Fallen.

Fruchtfliegen loswerden mit selbstgemachter Falle? 

Ästhetisch = 1
Funktional = 7
Aufwand = 9

Wie funktioniert die Fruchtfliegenfalle von Frubby?

Einfach nur ein kleines Stück reife Banane in den Frubby-Fangbehälter legen und warten! Bereits nach wenigen Stunden (je nach Reifegrad der Banane) sammeln sich die ersten Genossen in der Falle und freuen sich darauf, in ihre Freiheit entlassen zu werden.

Es kann so einfach sein, Leben zu retten – und das 100% nachhaltig! Frubby ist die erste Lebendfalle für Fruchtfliegen, die komplett nachhaltig produziert wurde und somit ihrem Namen alle Ehre macht.

Bei der Produktion wurde komplett auf Kunststoffe wie Polyethylen (PE), Polypropylen (PP) oder Melamin verzichtet. Stattdessen setzen wir auf Lignin (ein Nebenprodukt der Papierproduktion) und Zuckerrohr. Die natürlichen Fasern kann man mit bloßem Auge erkennen – Sie geben jeder Falle eine individuelle Note – und ihren einzigartigen, holzigen Duft!

Bei der Entwicklung wurde neben dem Nachhaltigkeit aber vor allem auch das Design und die Funktionalität in den Vordergrund gestellt. Die Falle besteht aus zwei Komponenten: dem Fangtrichter und einem Fangbehälter. Für alle, die Frubby entweder eine indivduelle Note geben möchten, oder den kleinen Nervensägen nicht immer zuschauen möchten, haben wir jeweils eine auswechselbare Banderole beigefügt. Hierdurch kann die Falle außerdem bei Bedarf jederzeit per Hand oder in der Spülmaschine.

Im Gegensatz zu anderen Produkten aus Plastikalternativen benötigen unsere Produkte keine Melaminharz oder Polyactat, um die gewünschte Stabilität und beständige Form zu erreichen.

  • Mehrwegprodukt
  • Langlebigkeit
  • Biologisch abbaubar
  • Recyclebares Glas
  • Aufsatz hat einen positiven CO2 Fußabdruck
  • ClimatePartner
  • Frubby ist vegan

Das könnte dir auch gefallen