23/10/2020

Bio-Restaurants in Stuttgart: Wo geht man am besten hin?

jetzt teilen

23.10.2020

Bio-Restaurants in Stuttgart: Wo geht man am besten hin?

In Stuttgart war’s bis vor wenigen Jahren leider NOT THAT EASY, ein Bio-Restaurant zu finden, das genau zu den eigenen Vorstellungen passt. Zum Glück hat sich inzwischen Einiges getan.

Hier stelle ich dir meine liebsten Restaurants und Cafés vor, die auf Bio, teilweise Demeter-Qualität, Fair-Trade, Regionalität oder ähnliche Nachhaltigkeits-Aspekte achten.

Lies außerdem den separaten Artikel zum Thema Cafés in Stuttgart (bio!), dort findest du weitere Tipps.

Wichtig: Bei allen Empfehlungen handelt es sich nicht um Werbung im Auftrag, sondern um meine persönliche Erfahrung & Recherche.

… für dich zusammengetragen, damit du weißt, wo du zukünftig in Stuttgart mit bestem Gewissen essen gehen kannst.

Die Eselsmühle – Restaurant in voller Idylle

Kennst du das Siebenmühlental bei Leinfelden? Ein super Ausflugsziel! Wenn du mal rauskommen willst aus der Stadt und keine Lust hast auf eine lange Anfahrt, bist du hier richtig.

Die Eselsmühle ist eine der Mühlen im Siebenmühlental. Hier passieren verschiedene Dinge gleichzeitig:

  • Die Eselsmühle kennst du sicherlich aus der Backabteilung deines Bioladens. Die Bäckerei beliefert zahlreiche Bioläden in und um Stuttgart täglich mit Brot und anderen Backwaren.
  • Im Laden an der Eselsmühle gibt’s eine tolle Auswahl an Lebensmitteln und Non-Food-Artikeln. Wappne dich mit Tasche oder Rucksack, wenn du ohnehin das Restaurant besuchst – So kannst du den Laden gleich mit nutzen.
  • Für eigene Feiern und Veranstaltungen können an der Eselsmühle Räumlichkeiten gemietet werden.
  • Das Restaurant selbst, auch Mühlenstube genannt, hat neben den Innenräumen einen wunderschönen Außenbereich im EG und eine Holzterrasse im OG.

Die Speisen in der Mühlenstube
sind uuuunglaublich lecker!

In der Mühlenstube wird auf regionale Lebensmittel geachtet und das Restaurant ist bio-zertifiziert.

Hier geht’s zur Webseite der Mühlenstube.

Leider dicht – Das Cassiopeia am Neckar

Super schade, aber wahr: Das Cassiopeia hat 2018 leider geschlossen. Die Räumlichkeiten werden zwar von „Hallo Emil!“ weiter gastronomisch genutzt, aber der frühere Charme und das besondere Ambiete, das die „Anders & lieber GmbH“ im Cassiopeia gelebt hat, sind verschwunden.

Wie’s früher war, siehst und liest du im Neckarperlen-Blog – Es lohnt sich, denn:

Selten hat der Name „Neckarperle“ so gut gepasst wie zum Cassiopeia.

Schade, Desirée Hippeli und Andreas Semle, dass es das Cassiopeia nicht mehr gibt. Für eure künftigen Projekte wünsche ich euch alles, alles Liebe!

Das Lässig – Restaurant mit Gold-Schick

Ausm Stuttgarter Kessel willst du nicht raus? Dann besuchst du am besten mal das Restaurant Lässig. Oberhalb des Eugensplatz befindet es sich im ehemaligen Café Gant (Kult!) und ist zu Fuß, per U-Bahn und Bus super erreichbar.

Das Lässig ist bio- und Demeter-zertifiziert, es gibt „vorzugsweise“ Produkte in Demeter-Qualität.

Hier geht’s zur Webseite des Lässig.

Das Weltcafé – Oase nahe der Königstraße

Wenn du im Kessel unterwegs bist und eine kleine Auszeit brauchst, ist das Weltcafé der richtige Anlaufpunkt. Im Innenhof findest du Ruhe, während du Fair-Trade-Kaffee trinkst und ein Stückchen Bio-Kuchen isst.

Herzhaftes Essen gibt’s auch, z.B. Salat, Quiche oder Suppe. (Für ein ausgiebiges „Gelage“ ist das Weltcafé aber der falsche Ort.)

Schöne Stimmung, perfekt zum Pausemachen.

Das Weltcafé ist Teil des Welthaus Stuttgart, wo Veranstaltungen stattfinden und auch ein Weltladen beheimatet ist. Die Lage am Schlossplatz/Charlottenplatz neben der ifa-Galerie mit Zugang zum wunderschönen Innenhof ist einfach genial.

Hier geht’s zur Webseite des Weltcafé oder –besser– zum Weltcafé-Facebook-Auftritt.

Der Reyerhof – Demeter-Bauernhof mit Hofladen und Gastro

Den Reyerhof kennst du vielleicht im Zusammenhang mit der ersten und inzwischen gigantisch großen Stuttgarter SoLaWi (Solidarische Landwirtschaft) oder durch den Hofladen.

Die Räumlichkeiten der Gastro werden phasenweise für einen Café oder Restaurantbetrieb genutzt und ein Besuch lohnt sich dann immer! Wie es aktuell aussieht, entnimmst du am besten der Webseite des Reyerhofs.

Der Reyerhof selbst ist bio- und Demeter-zertifiziert. Im Hofladen findest du neben eigenen Produkten auch alles, was man im Alltag so braucht an Lebensmitteln. Wie bei der Eselsmühle kannst du den Gastro-Besuch also gleich mit einem Einkauf verbinden – Taschen nicht vergessen.

Welches ist dein liebstes Bio-Restaurant in Stuttgart?

Schreib in die Kommentare!

Herzlichst, Kerstin

Loved this? Spread the word


Kerstin

​Ich bin Kerstin, NachhaltigkeitsCoach & Architektin. Ich helfe dir, auf dem Weg in ein nachhaltigeres Leben Hürden schnell und leicht zu überwinden und die richtigen Stellschrauben zu finden. Privatpersonen, Solopreneure und kleine Unternehmen unterstütze ich dabei, weniger Müll zu pro​duzieren, weniger Plastik zu verwenden und den ökologischen Rucksack zu erleichtern.

Weiterführende Artikel

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Was wäre, wenn du wüsstest,
dass du wirklich nachhaltig lebst?

Hier findest du typische Hürden meiner Follower und Kund*innen auf dem Weg in ein nachhaltigeres Leben. Welche kommt dir bekannt vor? Klicke darauf und lass uns zusammen an deiner individuellen Lösung tüfteln.

"Überall Plastik! Und viel zu viel Müll. Wie befreie ich mich davon?"

"Nachhaltigkeit ist mir wichtig, privat und im Business. Aber mir fehlt die Zeit!"

"Nachhaltig leben in Stuttgart: Hast du mir Tipps?"

"Das Internet frisst Ressourcen. Was tun für einen nachhaltigen Online-Auftritt?"

>