Was tun gegen Ameisen im Holz?

Finde mehr Artikel über nachhaltige Architektur – bauen & wohnen.
Lesezeit:   Minuten

Plötzlich waren sie da: Eine Horde kleiner Krabbler im Vorratsraum. Wir hatten bereits hin und wieder einzelne Ameisen im Haus entdeckt, bisher jedoch nicht an Holz zerstörende Ameisen gedacht. Aber jetzt war das Thema da: Hatten wir Ameisen im Holz?

Schön, dass du hier bist. Ich bin Kerstin – Architektin, zertifizierte Coach und Autorin. Weil du heute nach Ameisen in Holz suchst, kann ich mir vorstellen, dass auch andere Haus-Themen interessant für dich sind.

Und jetzt ab zu den Ameisen: Welche zerstören Holz? Wo leben Holzameisen? Was tun gegen Ameisen im Holzhaus? Präventiv gegen Ameisen im Haus?

„Die Zweifarbige Wegameise gilt als gefährlicher Materialschädling. Die Art kommt regelmäßig in Häusern vor, wo sie sowohl morsche als auch intakte Holzteile aushöhlt. Häufig bewohnen die Ameisen auch Zwischendecken, wo sie ihre Nester in Styropor und ähnlichen Dämmstoffen anlegen.“

www.dsvonline.de/fuer-verbraucher/schaedlingsverzeichnis/schaedlinge-o-z/zweifarbige-wegameise.html, 07.05.2022

Welche Ameisen zerstören Holz?

Bei uns ist die „lasius emarginatus“ aufgetaucht, die zweifarbige Wegameise. Sie hat einen rötlich-braunen Rücken, das ist der mittlere Körperbereich der Ameise. Kopf und Hinterleib sind dunkler.

Es gibt einige wenige Ameisenarten, die in Holz zu finden sind:

„Zu den Holz zerstörenden Ameisen zählt die glänzendschwarze Holzameise (Lasius fuliginosus), die braune Wegameise (Lasius brunneus), die zweifarbige Wegameise (Lasius emarginatus) und die Rossameise (Camponotus ligniperda). Die verschiedenen Holzameisen unterscheiden sich in Größe und Farbe.“

www.ameiseninderwohnung.de/ameisenarten/holzameisen/#Ameisennester-in-Hohlräumen, 07.05.2022

Wo leben Holzameisen?

Wie alle Ameisen bilden auch die Holz zerstörenden Ameisenarten Kolonien. Diese Kolonien bewohnen ausgehöhlte Hölzer, sowohl draußen in Natur oder Garten, als auch an oder in Häusern.

Und Achtung: Holzameisen findet man nicht speziell nur in Teilen von „Öko-Häusern“, sondern auch in Teilen von Standard-Häusern, z.B. in Styropor oder anderen Dämmstoffen.

„Ameisen sind keine Holzzerstörer im engeren Sinne, weil sie Holz als Nahrung nicht verwerten können. Sie nutzen Holz überwiegend nur als Nistmöglichkeit (Nistsubstrat), wenn es bereits zuvor durch holzzerstörende Pilze und nachfolgenden Insekten zerstört wurde.“

www.holzfragen.de/seiten/ameisen.html, 07.05.2022

Können sich Ameisen durch Holz fressen?

Ganz so, wie man es zuerst vielleicht annehmen mag, ist es nicht. Die Ameisen spazieren normalerweise nicht einfach daher, nagen sich eine große Höhle ins harte Holz und ziehen ein. Stattdessen siedeln sie in vorgeschädigten Hölzern, z.B. nach einem Pilzbefall. Dort ist das Holz so weich, dass der Bau einer Höhle für die Ameisen viel leichter ist.

Aber ja, auch wenn Ameisen es sich nicht unnötig schwer machen: Sie können sich mit ihren starken Mundwerkzeugen durchaus durch Holz fressen.

Was tun gegen Ameisen im Holzhaus?

Ameisen im Holzhaus sind ein Fall für professionelle Schädlingsbekämpfer*innen bzw. Kammerjäger*innen. Der Grund: Die betroffenen Hölzer können stark in Mitleidenschaft gezogen sein – So sehr, dass die Tragfähigkeit evtl. nicht gewährleistet bleibt.

Dabei muss aber nicht mit der Chemie-Keule draufgehauen werden. Vor allem dann, wenn du befürchtest, dass gesundheitsschädliche Stoffe in deinen Räumen zurückbleiben könnten:

„Holzschädigende Ameisen können wie der Holzbock professionell mit Heißluft oder mit Kälte (flüssigem Stickstoff) bekämpft werden. Fragen Sie gezielt nach diesen nicht-chemischen Alternativmethoden.“

www.umweltbundesamt.de/holzameise#vorsorge-und-chemischen-und-alternative-bekampfungsmassnahmen, 07.05.2022

Lies dir außerdem das spannende Infoblatt von PAN Germany durch. Das Pestizid Aktions Netzwerk e.V. (PAN) zeigt auf, wie du Ameisen ohne krasse Chemie bekämpfen kannst.

Präventiv gegen Ameisen im Holz

Vorsorge ist besser als behandeln zu müssen. Denn es kann langwierig, nervenaufreibend und kostspielig sein, Ameisen vollständig aus dem Haus zu entfernen und den bereits entstandenen Schaden zu beheben.

Genrell gilt:

„Da Holzameisen es vor allem auf pilzbefallenes Holz abgesehen haben, vermeiden Sie Feuchtigkeit im Holz.“

www.ameiseninderwohnung.de/ameisenarten/holzameisen/#Ameisennester-in-Hohlräumen, 07.05.2022

Wichtig ist außerdem, die Ameisen nicht versehentlich mitzufüttern, z.B. durch herumstehendes Tierfutter, offene oder verschüttete Lebensmittel, Lauskolonien auf den Pflanzen im Garten etc.

Das könnte dir auch gefallen