Hausbock

Finde mehr Artikel über nachhaltige Architektur – bauen & wohnen.
Lesezeit:   Minuten

Machst du dir Gedanken, ob ein Hausbock in deinem Haus lebt und Schaden anrichtet? Hier hörst du, welches Geräusch er macht (hilft zur Erkennung), ob es eine Meldepflicht gibt und wie du ihn bekämpfen kannst.

Hausbock Geräusche

Das typische Knabbergeräusch des Hausbocks ist dir vielleicht aufgefallen oder du hörst immer wieder ein Geräusch und kannst es nicht zuordnen?

Hör dir diese Aufnahme an:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Dieses Geräusch macht der Hausbock

Hausbock Meldepflicht

„Ein Hausbock-Befall ist in zahlreichen Bundesländern in den Bauordnungen als anzeige- und meldepflichtig geregelt. Ein Befall ist dort den Bauordnungsbehörden umgehend anzuzeigen. Ob es sich bei einem beobachteten Schaden tatsächlich um das Werk von Hausbockkäfern handelt, sollte durch eine sachkundige Bestimmung sichergestellt werden.“

https://www.umweltbundesamt.de/hausbockkaefer#typische-schaden, 01.04.2022

Um herauszufinden, ob in deinem Bundesland eine Meldepflicht bei dieser Art von Schädlingsbefall besteht, rufst du beim Baurechtsamt deiner Kommune an und fragst nach.

Was tun bei Hausbock-befall?

Bekämpfung mit Fachfirma

Suche dir eine Fachfirma für Schädlingsbekämpfung, der du vertraust.

Beispiel: Wir haben kürzlich einen Rundgang mit Herrn Hüttig von Der Puschmann (Stuttgarter Raum) gemacht, um das denkmalgeschützte Gebäude 1x durchzuchecken, das wir vor nicht allzu langer Zeit übernommen haben. Und ich kann dir sagen: Einen wirklich fachkundigen, motivierten Menschen im Boot zu haben gibt nicht nur ein sicheres Gefühl, sondern macht richtig Spaß! Super lehrreich dazu.

Hier gibt es sicherlich unterschiedlich qualifizierte und engagierte Ansprechpartner*innen, wie bei allen Themen. Hol dir Empfehlungen im Bekanntenkreis, über Baubiolog*innen, über Planer*innen, Ingenieur*innen und Architekt*innen mit Schwerpunkt in der Altbausanierung.

Und zu guter Letzt: Lass dich durch Horror-Stories nicht verrückt machen. Du findest deinen Weg! Mit den richtigen Partnern an der Hand wirst du Lösungen finden. Und wer weiß – Vielleicht ist’s am Ende doch nicht der befürchtete Schädling, sondern etwas ganz Anderes. Oder er ist nicht mehr aktiv.

Schritt für Schritt voran.

Alles Gute!

Kerstin

Das könnte dir auch gefallen