Das Einzige, was du über PCB wissen musst

Finde mehr Artikel über nachhaltige Architektur – bauen & wohnen.
Lesezeit:   Minuten

Wenn du dir keine Sorgen machen und lieber entspannt sein magst: Beschäftige dich NICHT mit Themen wie PCB. Wenn du aber wissen willst, ob deine Lieben und du einer PCB-Belastung ausgesetzt sind, voilà – Ein leichter Einstieg ins Thema.

Was ist PCB?

PCB steht für Polychlorierte Biphenyle. Es handelt sich um giftige und krebsauslösende organische Chlorverbindungen. Es hat zwei geniale Eigenschaften:

  • PCB ist langlebig, thermisch und chemisch stabil.
  • Es schützt vor Flammen bzw. Entflammung – am Bau ebenfalls eine gefragte Eigenschaft.

Dieses Video ist dir zu lang? Weiter unten findest du die Kurzfassung – nach der du vielleicht doch wieder aufs lange Video zurückkommst.

Wo ist PCB enthalten?

„PCB galt lange Zeit als Wundermittel. Als Weichmacher oder Isoliermittel in Baustoffen, Trafos, Haushaltsgeräten.“

Svenja Noltemeier, Quelle

PCB wurde in Deutschland 1989 verboten (Herstellung, Inverkehrbringen, Verwendung). Das ist zwar nice, hilft aber nur bedingt: Denn die PCB-Moleküle sind äußerst langlebig und verteilen sich kontinuierlich in Räumen, Häusern und der kompletten Umwelt.

Dass PCB vor allem in fetthaltigen, tierischen Lebensmitteln (Milch, Fleisch, Käse) zu finden sein kann, ist super erschreckend. Ebenso die Tatsache, dass PCB-Moleküle auch einfach über die Haut in den Körper aufgenommen werden.

Und darum geht es letztendlich: PCB bewegen sich täglich aus den Quellen heraus und verbreiten sich. Mit dem Verbot von PCB wurde nicht dafür gesorgt, dass die PCB-Quelle versiegt. Für Gesundheit und Umwelt ist es weiterhin eine enorme Gefahr.

  • Kleine Übung: Welche Betongebäude aus den 60er-, 70-, 80er-Jahren kennst du? PCB kann vor allem in deren Fugen sitzen, aber auch in abgehängten Akustikdecken, „beschichteten Presspanelementen, die mit flammhemmenden PCB-haltigen Anstrichen versehen wurden (z.B.„Micropor-Platten“)“ Quelle oder anderen Anstrichen.

Wie giftig ist PCB?

Hier findest du einen ersten Überblick über die Auswirkungen von PCB auf die menschliche Gesundheit. Wichtig im verlinkten Artikel: Zu lesen ist „stehen im Verdacht, krebserregend zu sein“ – Dies ist, meine ich, bereits überholt. Stattdessen gilt, wie in der Einleitung des selben Artikels zu lesen: „krebsauslösend“. Siehe hierzu auch das oben verlinkte Video.

Das Einzige, was du über PCB wissen musst

Leider können sich Verantwortliche ziemlich einfach rausreden. Wie? Indem sie sagen: „Es gibt keinen Kausalzusammenhang zwischen PCB und bestimmten Symptomen oder Erkrankungen.“

Den wohl allertiefsten Tiefpunkt zu PCB-Vergiftung von Menschen in der deutschen Geschichte kannst du hier nachlesen.

  • Traurig dabei ist vor allem, dass die vergifteten Menschen und der Staat am Ende die Zeche zahlen. Nicht einmal Frühverrentung wurde den Betroffenen zugesprochen.
  • Und die Firma, die den ganzen Schaden wissentlich(!) verursacht hat, musste letztendlich nicht mal das schwer belastete Gelände „reinigen“. Die Stadt Dortmund übernahm letztendlich die Flächen.

„Es gibt keinen Kausalzusammenhang.“

Das ist die Krux bei vielen Stoffen, mit denen wir heute zu tun haben. Sie sind zu neu (auch wenn hier bei PCB schon rund 100 Jahre bekannt bzw. vor rund 100 Jahren erfunden) und in zu krassem Tempo in zu großen Mengen weltweit eingesetzt worden, als dass wir als Menschheit überhaupt Klarheit und Kontrolle darüber haben könnten.

Dass PCB ÄUSSERST schädlich ist, ist wissenschaftlicher Konsens. Im Einzelfall können sich Schadensverursacher aber easy aus der Affäre ziehen, denn ein Kausalzusammenhang ist nicht beweisbar.

Klar ist: PCB gehört nicht in diese Welt. Weder in die Nähe von Menschen, noch in die Natur. Dort ist es bereits zu finden, selbst in Tieren im tiefsten Ozean.

Lasst uns dafür sorgen, dass nicht noch mehr Schaden entsteht!

Alles Liebe,

Kerstin

Das könnte dir auch gefallen

Autorin

Kerstin

Ahnst du, wie viele Frauen, denen die Zukunft auf der Erde wirklich am Herzen liegt, kurz vorm Burnout stehen? Sie WOLLEN einen Unterschied machen. Und gehen fast unter im Sturm der Krisen in der Welt, in den vielen Themen und ToDo's im eigenen Alltag.

Als Coach und Autorin unterstütze ich sie den Stress loszulassen und zum Auge des Sturms zu werden – Um endlich ihre Brillianz zu leben, Nachhaltigkeit in die Welt zu bringen und einen echten Unterschied zu machen.