Lebe ich nachhaltig? Diese Tools verraten es dir

jählicher Verbrauch an Rohstoffen, im Vergleich: Durchschnitt der Nutzer, mein eigener, Zielwert 2030

Ein bisschen Bio-Lebensmittel hier, die neue tierversuchsfreie Seife da, und zwischendurch den Öko-Cappucchino mit Sojamilch. Werden wir damit die Welt retten?

Verschaff dir den Überblick

In meinen vielen Selbstversuchen, Beobachtungen und Recherchen der letzten Jahre ist mir klar geworden, dass uns engagierten Weltverbesserern oft eines fehlt: der Überblick.

Wer den Überblick hat, kann sich dann und wann getrost zurücklehnen, wo er oder sie früher in wilden Aktionismus verfallen wäre. „Lebe ich nachhaltig? Diese Tools verraten es dir“ weiterlesen

Je höher das Einkommen, desto schlechter die Ökobilanz

Geld regiert die Welt?

Schon irgendwie ernüchternd, oder? Wenn du wissen willst, wie gut oder schlecht deine Ökobilanz ist, genügt ein Blick auf die persönliche Einkommensaufstellung. Im Detail ist’s natürlich nicht ganz so easy, aber statistisch gesehen fährt unsere Gesellschaft diese Schiene im Moment. Die entsprechende Studie veröffentlichte das Umweltbundesamt (UBA) Mitte 2016.

Mein Haus, mein Auto, meine Flugreisen: Die ‘Big Points’

„Je höher das Einkommen, desto schlechter die Ökobilanz“ weiterlesen

Woher? Wohin? Und mittendrin?

Woher kommen die Dinge, die ich nutze?
Wohin gehen sie, wenn ich sie nicht mehr benötige?
Und was ist eigentlich mit der Gegenwart, der eigentlichen Nutzungsdauer?

Vergangenheit, Gegenwart, Zukunft

Nachhaltigkeit bedeutet für mich, so viel wie möglich über diese drei Zeitabschnitte zu wissen, wenn ich mir über die Dinge, die mich umgeben (sollen), Gedanken mache. Je mehr ich weiß, desto besser und zufriedener kann ich meine Entscheidungen treffen: bei einem Neukauf, aber auch bei gebrauchten Gegenständen, bei Verbrauchsprodukten wie auch bei bei außergewöhnlichen Anschaffungen. „Woher? Wohin? Und mittendrin?“ weiterlesen